Der Kirchenvorstand (KV)

Der Kirchenvorstand (KV) ist der Vermögensverwalter der Kirchengemeinde. Er ist nach kirchlichem und staatlichem Recht dazu berufen und von der Gemeinde gewählt, den Erhalt des Vermögens einschließlich der kirchlichen Gebäude und den zweckentsprechenden Einsatz der Erträge und der durch das Bistum zugewiesenen Mittel sicherzustellen. Dazu gehört die Erstellung des jährlichen Haushaltes, durch den alle Einnahmen und Ausgaben erfasst werden. Hierzu arbeitet er eng mit dem bischöflichen Generalvikariat in Aachen zusammen, dessen Zustimmung zu allen wichtigen Entscheidungen erforderlich ist. Über wesentliche Dinge ist auch der Pfarrgemeinderat zu informieren bzw. zu hören, aus dem ein nicht stimmberechtigtes Mitglied im Kirchenvorstand vertreten ist. Andererseits ist ein Vertreter des Kirchenvorstandes stimmberechtigtes Mitglied im Pfarrgemeinderat.

Aufgaben

Die Aufgaben des Kirchenvorstandes

Zur Erfüllung ihrer Aufgaben ist die Kirche auf materielle Mittel angewiesen, auf die Kirchensteuer und das örtliche Vermögen in den Kirchengemeinden. Dieses Vermögen zu verwalten und dafür zu sorgen, dass seine Erträge und ergänzende Kirchensteuermittel sinnvoll verwendet werden, ist Aufgabe des Kirchenvorstandes. Er ist der Rechtsvertreter der Kirchengemeinde und ihres Vermögens.

Der Kirchenvorstand von St. Remigius besteht aus 16 Mitgliedern, die von der Gemeinde gewählt wurden. Geborenes Mitglied und Vorsitzender ist der Pfarrer oder ein vom Bischof bestellter Administrator als . Desweiteren kann (gewählte) Ersatzmitglieder geben. Die Arbeit des Kirchenvorstandes ist in Ausschüssen organisiert, die sich um einzelne Aufgabenbereiche kümmern (z.B. Bau, Personal, Kindergarten, Finanzen usw.). In monatlichen Sitzungen berät und entscheidet der Kirchenvorstand über anstehende Fragen.

Im Rhythmus von 3 Jahren werden jeweils 8 Mitglieder in den Vorstand neu- bzw. wiedergewählt.

Die letzte Wahl erfolgte am Wochenende 17./18. November 2012.



Kirchenvorstandsmitglieder

Kirchenvorstandsmitglieder sind:
Ralph Bodenbenner, Steuerberater
Renate Bosch, Komunalbeamtin
Walter Breuer, Beamter i.R.
Thomas Danners, Tischlermeister
Heinz-Josef Eß, Verwaltungsmitarbeiter i.R.
Helmut Finzel, Pfarrer
Josef Föhr, Steuerberater
Rainer Gitmans, Techn. Beamter i.R. (2. stellv. Vorsitzender)
Michael Grundmann, Rektor i.R. (1. stellv. Vorsitzender)
Martha Irmen-Meurer, Rechtsanwältin
Roland Klugmann, Pfarrer (Vorsitzender)
Markus Ley, Rechtsanwalt
Norbert Mihm, Elektromeister
Thomas Nilles, Tischlermeister und fachgeprüfter Bestatter
Norbert Rennen, Architekt
Johannes Vohsels, Landwirt
Ulrich Wassenhoven, Sparkassen-Betriebswirt
Paul Zellkes, Selbst. Handwerker

nicht stimmberechtigte Mitglieder:
für den des Pfarrgemeinderat
Thorsten Büschkes, Lehrer Sonderpädagogoik
Beauftragte für Personal und Finanzen
Petra Peters
Beauftragter für Bau und Liegenschaften
Michael Klärner


Ersatzmitglieder sind:
Josef Doussier, Sparkassen-Betriebswirt
Peter Kleu, techn. Betriebsleiter
Karl-Heinz Liedgens, Malermeister
Volker Reiners, Architekt


Ausschüsse und Delegationen

In der konstituierenden Sitzung am 11.12.2012 wurden folgende Ausschüsse gebildet und Delegationen beschlossen:

Ausschüsse
- Dringlichkeitsauschuss
- Verwaltungssteuerungsausschuss
- Finanzausschuss
- Bau-, Planungs- und Liegenschaftsausschuss
- Personalausschuss
- KiTa Ausschuss
- OT Ausschuss
- Ausschuss Geschäftsabwicklung Grabeskirche St. Joseph

Delegationen
- Pastoralausschuss Grabeskirche St. Joseph
- Pfarrgemeinderat
- Verwaltungsrat der Notburgahaus gGmbH
- Verwaltungsrat der Don Bosco gGmbH
- Stiftungskuratorium AKH Viersen
- Kuratorium des Katholischen Bildungsforum Viersen
- Verbandsversammlung des Kirchengemeindeverbandes Krefeld Kempen/Viersen